Mit dem Distinguished Teaching Award (DTA) zeichnet die TU Kaiserslautern Lehrpersonen aus, die sich in besonderer Weise in den Bereichen Lehre, Prüfung, Beratung und Betreuung von Studierenden auszeichnen. 2020 ist die Wahl erneut auf einen Mathematiker gefallen. Am 16. Dezember übergab TUK-Vizepräsident Stefan Löhrke den mit 10.000 Euro dotieren Preis an Prof. Dr. Jörn Saß – symbolisch durch Überreichen der Urkunde.

„Heute lassen wir Worte wirken“, eröffnete Löhrke die Preisverleihung, die nur in kleinstem Kreis stattfinden konnte. Der Vizepräsident für Studium und Lehre beleuchtete die Verdienste von Saß aus Sicht der Universitätsleitung und hob insbesondere hervor, dass der Finanzmathematiker in vielen Bereichen rund um Studium und Lehre seine gestalterischen Spuren hinterlassen habe. Zum Beispiel hat sich Saß federführend um die Akkreditierung des Studiengangs Finanz- und Versicherungsmathematik verdient gemacht. Auch der erste Masterfernstudiengang „Financial Engineering“ des Fachbereichs Mathematik, der in Kooperation mit dem Distance and Independent Studies Center der TUK (DISC) angeboten wird, ist durch seine Initiative ins Leben gerufen worden. „Ebenso spielt Herr Saß bereits seit vielen Jahren im Fachausschuss Studium und Lehre, seit 2020 sogar als Vorsitzender, eine entscheidende und aktiv mitgestaltende Rolle“, betonte Löhrke.

„Persönlich erlebt habe ich sein Engagement, als wir im Frühjahr überlegen mussten, wie wir angesichts der Pandemie die Lehre im Sommersemester umsetzen. Dieser Aufgabe hat er sich gerne angenommen und direkt angepackt.“

Und wie beurteilen die Studierenden ihren Dozenten? Marc-Oliver Wolf, der Finanz- und Versicherungsmathematik studiert, war voll des Lobes: „Ich habe mein Fachpraktikum und nachfolgend meine Bachelorarbeit bei Professor Saß durchgeführt und mich stets gut und engmaschig betreut gefühlt. Dass er immer hilfsbereit, erreichbar und fair und die Zusammenarbeit mit ihm dynamisch ist – das haben auch Dutzende andere Studierende und Promovierende erleben dürfen. Daher ist es nicht verwunderlich, dass Dorothee Westphal für ihre Dissertation bei ihm den GAUSS-Nachwuchspreis erhalten hat. Zudem ist Professor Saß bei den Studierenden für die Qualität seiner Vorlesungen bekannt, was zahlreiche Umfragen bestätigen.“

Bei der abschließenden Übergabe der Urkunde brachte der Ausgezeichnete auf den Punkt, was das Besondere am DTA ist: „Ich freue mich sehr, dass auch die Arbeit, die hinter der Lehre steckt, gesehen wird“, so Saß.

Über den Distinguished Teaching Award

Mit dem Distinguished Teaching Award würdigt die TUK seit 2014 herausragendes Engagement und exzellente Leistungen in der akademischen Lehre. Der Award zeichnet Lehrpersonen aus, die sich in besonderer Weise in den Bereichen Lehre, Prüfung, Beratung und Betreuung von Studierenden auszeichnen. Das Engagement kann sich auf die Konzeption und Implementierung innovativer Studiengangelemente (curriculare Elemente) ebenso beziehen wie auf die Entwicklung und den erfolgreichen Einsatz von innovativen Lehr- und Lernmaterialien (bspw. im Bereich eTeaching). Auch sonstige Maßnahmen zur Verbesserung der Qualität in Studium und Lehre, bspw. im Bereich der Weiterentwicklung von Studiengängen und der Qualitätssicherung sind förderungswürdig. Die Auszeichnung ist mit einem Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro verbunden.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag